Sorghum

Ausprägungsstufen

Achtung!

Mehr als ein halbes Jahrhundert wurden in Österreich landwirtschaftliche Pflanzensorten nach dem Schema „1 = im Allgemeinen günstig, 9 = im Allgemeinen ungünstig“ beschrieben. Anfang November 2018 erfolgte eine Umstellung. Nun bedeuten niedrige Noten eine geringe Ausprägung und hohe Noten eine starke Ausprägung der Eigenschaft, unabhängig davon ob dies bei dem betreffenden Merkmal günstig ist oder nicht. Damit sind jetzt die Ertragseinstufungen und der Großteil der Qualitätseistufungen umgekehrt skaliert.

Hier finden Sie die Erklärung der Ausprägungsstufen der Sorteneigenschaften.

Pflanzenbauliche Eigenschaften

Körnersorghum
Sorte,
Züchterland
ZulassungsjahrKornfarbe 1)TanningehaltJugendentwicklungRispenschiebenReifezeitWuchshöheLagerungDruscheignungTausendkornmasseHelminthosporium turcicumRostKornertrag
Abas, USA2016315655-83223
Alföldi 1, HU1995--6436-35453
Arack, F20166-7545-65337
Armorik, F20166-7535-65434
Arsky, F20166-7433-77333
Benggal, F20175-7655-57228
Butas, USA2016817755-74333
ES Foehn, F20165-6545-65235
ES Passat, F20165-7545-65236
PR88Y92, USA2016315555-84433

1) Kornfarbe: 1 weiß; 2 grauweiß; 3 gelblichweiß; 4 strohgelb; 5 orange; 6 orangerot; 7 hellbraun; 8 rotbraun; 9 dunkelbraun
 

Stand: 15.1.2019

 

Ertragsleistungen

Körnersorghum 
Kornerträge in Rel% von 2015 bis 2017 
Sorte,
Züchterland
Kornertrag
in Rel%
Kornfeuchte
in % abs.
Prüfjahre 
Abas85+2,33 
Alföldi 186-1,02 
Arack104-0,23 
Armorik93-1,83 
Arsky84-2,32 
Benggal107+1,42 
Butas86+2,82 
ES Foehn96+0,23 
ES Passat99+0,82 
PR88Y9283+1,72 
Standardmittel, dt/ha110,421.0  

Versuchsorte: NÖ: Fuchsenbigl, Grabenegg, Großnondorf; Stmk: Kalsdorf; K: Hörzendorf

Kornerträge

zum Seitenanfang