Winterdinkel

Ausprägungsstufen

Hier finden Sie die Erklärung der Ausprägungsstufen der Sorteneigenschaften.

Pflanzenbauliche Eigenschaften

Winterdinkel

WINTERDINKEL
SORTE, ZÜCHTERLANDZULASSUNGSJAHR 19.., 20..AUSWINTERUNG (FROST)1)ÄHRENSCHIEBENREIFEZEIT (GELBREIFE)WUCHSHÖHELAGERUNGHAKENBILDUNG (ÄHRENKNICKEN)AUSWUCHSVIRÖSE VERZWERGUNG (BYDV, WDV)MEHLTAUBRAUNROSTGELBROSTSCHWARZROSTSEPTORIA NODORUM (BLATTFL.)SEPTORIA TRITICI-BLATTDÜRREDTR-BLATTDÜRREVESENERTRAGKERNERTRAGKERNANTEIL (AUSBEUTE)
Attergauer Dinkel, A12276985547667556675
Ebners Rotkorn, A99276976537676566676
Filderweiss, D12676856547766655456
Ostro, CH86276975537676666676
Steiners Roter Tiroler, A09277995536646655676

1) Auswinterung: Vor allem Neigung zu Frostschäden

Qualitätseigenschaften

Winterdinkel

WINTERDINKEL
SORTETAUSENDVESENGEWICHTTAUSENDKERNGEWICHTKORNTYP3)HEKTOLITERGEWICHT (VESEN)HEKTOLITERGEWICHT (KORN)MEHLAUSBEUTEROHPROTEINFEUCHTKLEBERKLEBERQUELLZAHL Q 0SEDIMENTATIONSWERTFALLZAHLWASSERAUFNAHME (Far., Ext.)TEIGSTABILITÄT (Far.)TEIG-QUALITÄTSZAHL (Far.)TEIGDEHNLÄNGE (135 min)DEHNWIDERSTAND (135 min)TEIGENERGIE (135 min)RMT-BACKVOLUMENBACKQUALITÄTSGRUPPE
Attergauer Dinkel42256-11983--------
Ebners Rotkorn212456119946871767-
Filderweiss31464-44895--------
Ostro212456119946881878-
Steiners Roter Tiroler63356-22983--------

Ausprägungsstufen (Qualität):
1 = im Allgemeinen günstig, d.h.: sehr hohes Tausendkorngewicht, sehr hohes Hektolitergewicht, sehr hohe Mehlausbeute, sehr hohe Kornhärte, sehr hoher Proteingehalt, sehr hoher Feuchtklebergehalt, sehr hohe Quellzahl, sehr hoher Sedimentationswert, sehr hohe Fallzahl, sehr hohe Wasseraufnahme, sehr hohe Teigstabilität, sehr hohe Teig-Qualitätszahl, sehr hohe Teigdehnlänge, sehr hoher Dehnwiderstand, sehr hohe Teigenergie, sehr hohes Backvolumen
9 = im Allgemeinen ungünstig, d.h.: sehr niedriges Tausendkorngewicht, sehr niedriges Hektolitergewicht usw.

3) Korntyp: 1 = Dinkeltypisches Korn (länglich, kantig-gefurcht, bräunlich-glasig),
                 9 = Weizentypisches Korn (rundlich)

Stand: 12.1.2017

Ertragsleistungen

Für eine Kurzcharakterisierung der Versuchsstandorte klicken Sie hier.

Winterdinkel und Winterweizen 1)

WINTERDINKEL und WINTERWEIZEN1)
VESEN- UND KERNERTRÄGE IN REL% VON 2011 BIS 2013
SORTEVESENERTRÄGEKERNERTRÄGE (KORNERTRÄGE)PRÜFJAHRE
LOOSDORF2)SITZENDORF2)LAMBACH2)FREISTADTSCHÖNFELDLOOSDORF2)SITZENDORF2)LAMBACH2)FREISTADTSCHÖNFELD
WINTERDINKEL:
Attergauer DinkelE9899999910298981001001043
Ebners RotkornE10010110110199100101101101983
FilderweissE1131161221091091111141211091083
OstroE10210010010099102101100100983
Steiners Roter TirolerE989696999910089971001023
WINTERWEIZEN:
ArnoldE-----1551511471291123
CapoE-----1591581631361233
EnergoE-----1631551601391243
Standardmittel, dt/ha47,045,342,265,253,332,831,832,048,138,8 

1) Die Dinkel- und Weizensorten wurden gemeinsam geprüft und gleich behandelt.
2) Biostandort


E = Ergebnisse einschließlich 2013

zum Seitenanfang